Andreas Latzko/Stella Latzko-Otaroff: Lebensfahrt

Die österreichische Botschaft lädt Sie ein zur Präsentation der Memoiren des österreichischen Pazifisten Andreas Latzko „Lebensfahrt“- Erinnerungen, herausgegeben und kommentiert von Georg Deutsch, am  DIENSTAG, 3.10.2017, 19:00 UHR, in der Residenz der Österreichischen Botschafterin, Koninginnegracht 31, Den Haag.  .

Vortragende: Herausgeber Georg Deutsch und die niederländische Literaturwissenschaftlerin Els Andringa.

Eintritt frei, aber nur mit Anmeldung. Anmelden bitte unter daria.bouwman@bmeia.gv.at   –  Stichwort Latzko.

Andreas Latzko (1876–1943), der Sohn einer großbürgerlichen Budapester Familie, empört sich früh über gesellschaftliche Missstände und wird zum kämpferischen Pazifisten. Der österreich-ungarische Autor wurde mit seinem 1917 erschienenen Antikriegsbuch « Menschen im Krieg » – das einst als wichtigstes pazifistisches Werk in deutscher Sprache galt – weit über die Grenzen Österreichs berühmt. Latzko war mit Stefan Zweig und Hermann Bahr befreundet und lebte zwölf Jahre (1919-1931) in Salzburg.

Die 2017 erstmals in der deutschen Originalsprache veröffentlichten Memoiren « Lebensfahrt » enthüllen unter anderem die bemerkenswerten Umstände der Entstehung und die weitreichenden Folgen dieser Publikation. Latzkos Bericht geht jedoch weit darüber hinaus: Neben der persönlichen Lebensbeschreibung wird auch ein faszinierendes Zeitbild gezeichnet. Dieses Buch ist ein engagierter, auch heute noch relevanter Zeitzeugenbericht über die Jahre von circa 1890-1940 in Europa, in dem eindringlich vom Leben und den Ansichten des zu Unrecht lang vergessenen Kämpfers für den Frieden berichtet wird. Latzko lebte die letzten zwölf Jahre in den Niederlanden, wo er viel für die niederländische Presse schrieb.

Es werden deutschsprachige und niederländische Texte vorgetragen:

Georg Deutsch, Herausgeber der „Lebensfahrt“, über Andreas Latzkos Leben und seine Memoiren.

Els Andringa, Niederländische Literaturwissenschaftlerin, (Forschungsschwerpunkt: Die deutschsprachige Exilliteratur in den Niederlanden) über Latzkos Berichte über Österreich in niederländischen Medien.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

*