„Stefan Zweig – der inszenierte Tod“ am 30. Mai in Bonn

Im Februar 2017 jährte sich zum 75. Mal der Tag, an dem der Schriftsteller Stefan Zweig gemeinsam mit seiner Frau in Petropolis freiwillig aus dem Leben schied.

Aus diesem Anlass lädt die DEUTSCH-BRASILIANISCHE GESELLSCHAFT ein zu einer Vorführung des ZDF-Dokumentarfilms „Stefan Zweig – der inszenierte Tod“ aus dem Jahre 1995.

Mit dem Autor Sylvio Back hat damals Dr. Ingrid Schwamborn aufs engste zusammen gearbeitet.
Sie wird bei der Vorführung anwesend sein und in die Diskussion einführen.

Wann: Dienstag, 30. Mai 2017, 19 Uhr
Wo: La Taverna Latina, Koblenzerstr. 76, 53177 Bonn

Eintritt frei, Verzehr wird einzeln berechnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*