Vorläufiges Programm für unsere Jahrestagung in Genf vom 1. – 3. September 2017

Sehr geehrte Mitglieder unserer Gesellschaft,

liebe Freundinnen und Freunde!

Auf unserer Tagung  im Vorjahr in Wien haben wir beschlossen,  die Jahrestagung 2017 in Genf abzuhalten. Wir werden die Tagung 2017 am Samstag, 2. 9. 2017, in der „Bibliotheca Bodmeriana“ und Sonntag, (3.9.) im Museum des „Internationalen Komitee vom Roten Kreuz“  veranstalten.

Genf ist für uns in zweifacher Hinsicht interessant:  Die „Bibliotheca Bodmeriana“ verwahrt einen großen Teil von Stefan Zweigs ehemaliger Autographensammlung.  Und im Jahr 1917/1918 hat Stefan Zweig seinen Freund Romain Rolland besucht, der beim Roten Kreuz in der Kriegsgefangenenfürsorge tätig war. (Vgl. dazu Stefan Zweig: Das Herz Europas: ein Besuch im Genfer Roten Kreuz. Zürich: Rascher 1918)

Freitag, 1. Sept. 2017

Ab 18.00 Uhr Eintreffen zum  gemeinsamen Abendessen.

             (Das Lokal wird noch bekannt gegeben).                                           

Vorschau auf das Programm, Berichte Dr. Aschenbrenner und H. Holl

Samstag,  2. September 2017

Fondation Bodmer (Bibliotheca Bodmeriana,) Genf-Cologny;

Route Martin-Bodmer 19-21, 1223 Cologny, Schweiz

Mit Bus vom Stadtzentrum aus zu erreichen.

Von 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr Sitzung (Führung, Vorträge ) in der „Bodmeriana“; gemeinsame Mittagspause in einem nahegelegenen Bistro.

Ab ca. 18.00 Uhr geselliger Abschluss.

Sonntag, 3. September 2017

Museum des “Internationalen Komitees vom Roten Kreuz“ (IKRK),

Avenue de la Paix 19, 1202 Genève, Schweiz – Busverbindung vom Stadtzentrum aus.

10.00 Uhr:  Besuch des  Museums des IKRK.

Vortrag zum Thema: „Romain Rolland, Stefan Zweig und das IKRK“.

                               Ca. 12.30 Uhr:  Ende                                     

Anmeldung:

Wir ersuchen aus Planungsgründen um Ihre (vorläufige) Anmeldung.

Bitte nur per E-Mail an:  Hildemar.Holl@sbg.ac.at

Tagungsbeitrag für Mitglieder € 30,– für Gäste € 40,–.

Gäste willkommen!

Änderungen vorbehalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*