“Thomas Mann – Stefan Zweig: Briefwechsel, Dokumente und Schnittpunkte” nun als Studienausgabe

Nach dem Erfolg des Briefwechsels zwischen Thomas Mann und Stefan Zweig, der 2016 in gebundener Ausgabe bei Vittorio Klostermann erschien, wurde nun auch eine kartonierte Sonderausgabe aufgelegt, auf die wir an dieser Stelle gerne hinweisen.

Es gehört zu den Merkwürdigkeiten der Thomas Mann- und Stefan Zweig-Forschung, dass eine der letzten Lücken im weitgespannten Korrespondenznetz der beiden Autoren den gegenseitigen Briefwechsel betrifft. Dieses Versäumnis wird mit der Edition dieses Bandes nachgeholt. Die Bedeutung des Briefwechsels liegt dabei vor allem in seinem dokumentarischen Wert für die Jahre des Exils. Darüber hinaus gibt er Einblick in das komplexe und widersprüchliche Verhältnis zwischen Thomas Mann und Stefan Zweig. Die Ausgabe bringt erstmals alle gegenwärtig bekannten Schriftstücke aus der Korrespondenz in neuer Transkription. Der Briefwechsel wird durch einen umfangreichen Anhang ergänzt, der Dokumente und Texte zusammenführt, die für den Briefwechsel und die chronologische Darstellung von Bedeutung sind.

Kartonierte Sonderausgabe
Hrsg. von Katrin Bedenig und Franz Zeder
2018. 464 Seiten. Kt 39,80 €
ISBN 978-3-465-04373-7

Eine Leseprobe kann hier abgerufen werden.

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

*

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.