William Blake hat endlich einen Grabstein

William Blakes “King John” begleitete viele Jahre Stefan Zweig. Das unbekannte Grab des Künstlers wurde nun nach jahrelanger Suche von Blake-Forschern identifiziert. Durch Spendensammlungen und eine Spendengala nahm die Blake-Gesellschaft schließlich umgerechnet 33.500 Euro ein, um das Grab mit einer Platte mit Inschrift zu versehen.

Zur Meldung beim ORF
Zur Meldung bei der National Post (engl.)

1 Kommentar


  1. Es freut mich, dass man endlich den Grabstein von William Blake gefunden hat. Ich liebe seine Literarische Werke, vor allem ” Urizen” mag ich sehr. Gibt es ein Foto vom Grabstein mit der Platte?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.