Stefan Zweig als Namensgeber für einen öffentlichen Ort in Salzburg?

Drehpunkt Kultur, die Salzburger Kulturzeitung im Internet, weist am 12. Juli 2013 auf einen offenen Brief der Initiative Freies Wort hin, in dem die Salzburger Kulturpolitiker aufgefordert werden, einen repräsentativen öffentlichen Ort in der Stadt Salzburg nach Stefan Zweig zu benennen.

“Seit Jahren wird in Salzburg über die Benennung eines öffentlichen Ortes, einer Straße, eines Bauwerkes oder eines Platzes nach Stefan Zweig, dem großen, international bekanntesten österreichischen Schriftsteller, diskutiert. Alle bisher vorgeschlagenen Lösungen sind einer Weltstadt wie Salzburg nicht gemäß, geschweige denn würdig. Wir fordern Sie auf, etwa die Umbenennung der „Staatsbrücke“ oder des „Platzls“ in „Stefan-Zweig-Brücke“ oder „Stefan-Zweig-Platz“ durchzuführen.”