„Beethoven-Aspekte“ herausgegeben von Claus Bockmaier

Im Allitera Verlag ist im Nachgang zum Beethoven Jubiläumsjahr 2020 der Band „Beethoven-Aspekte: Spezifika und Tangenten in Literatur, Aufführungspraxis, Komposition“ erschienen. Beethoven wird hier unter anderem im literarischen Spiegel insbesondere bei Romain Rolland und Stefan Zweig beleuchtet. So enthält er etwa die Beiträge von Michel Reffet „Romain Rolland, Stefan Zweig und Beethoven“ und Oswald Panagl „Zur Fülle geboren, scheint er berufen, die Schönheit des Lebens zu verkünden. Ludwig van Beethoven im literarischen Schaffen von Stefan Zweig: eine Zwischenbilanz“ sowie von Brigitte Vergne-Cain und Gérard Rudent „Romain Rolland 1920: Zwischen Empedokles und Beethoven“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.